Motorrad

Motorrad fahren lernen

Wie erhalte ich den Motorrad-Führerschein?

Nothelfer-Ausweis

Bist Du im Besitz eines Führerausweises einer anderen Kategorie? Bist Du im Besitz eines gültigen Nothelfer-Ausweises? Wenn ja, musst Du keinen erneuten Nothelferkurs absolvieren. Wenn nein, musst Du einen Nothelferkurs besuchen. Bei der Auto und Motorrad Fahrschule Roger Marty kannst Du diesen Kurs besuchen. Der Nothelfer-Ausweis ist 6 Jahre gültig.

Lernfahrausweis-Gesuch

Lade Dir das Lernfahrausweis-Gesuch von Deinem Wohnkanton herunter und fülle es aus. Gehe mit dem Gesuch zu einem Optiker und mache den Sehtest. Lasse Dir das Gesuch vom Einwohneramt bestätigen und gehe am besten persönlich beim Strassenverkehrsamt vorbei. Vergiss nicht den Nothelferausweis, ein Passfoto und Deine Idenditätskarte mitzunehmen. Genaue Angaben findest Du auch auf dem Antragsformular.

Theorieprüfung

Bist Du bereits im Besitz eines Führerausweises einer anderen Kategorie? Wenn ja, musst Du keine erneute Theorieprüfung absolvieren. Wenn nein, kannst Du die Theorieprüfung frühestens 4 Wochen vor deinem 16. oder 18. Geburtstag in Angriff nehmen. Achte darum darauf, dass Du das Lernfahrausweis-Gesuch beim Strassenverkehrsamt rechtzeitig abgibst. Du kannst Dich zu Hause auf die Theorieprüfung vorbereiten. Es gibt diverse Möglichkeiten um zu lernen (Apps, Theoriebüchlein, usw.). Finde selber heraus, was am besten zu Dir passt. Kleiner Tipp, Lerne nicht die Fragen auswendig, sondern verstehe die Verkehrsregeln. So hast Du später bei den Fahrstunden weniger Mühe, diese im Strassenverkehr umzusetzen. Auch ersparst Du Dir so einen Mehraufwand von Fahrstunden, in denen wir nochmals Theorie lernen müssen, was leider immer wieder vorkommt.

Lernfahrausweis

Nach erfolgreich bestandener Theorieprüfung schickt Dir das zuständige Verkehrsamt deinen Lernfahrausweis rechtzeitig zu deinem 16. oder 18. Geburtstag per Post nach Hause. Danach bist Du berechtigt, mit Deiner jeweiligen Kategorie Lernfahrten zu machen. Der Lernfahrausweis hat eine vorläufige Gültigkeit von 4 Monaten. Innerhalb dieser 4 Monaten musst Du den Motorrad-Grundkurs absolvieren. Nach erfolgreichem Absolvieren des Grundkurses wird der Lernfahrausweis um weitere 12 Monate verlängert, so dass er eine gesamte Gültigkeitsdauer von 16 Monaten hat. In diesem Zeitraum kannst Du auf die Prüfung hin trainieren. Bedenke aber, dass im Winter (November bis April) keine Motorrad-Fahrstunden oder Motorrad-Prüfungen statt finden. Plane also genau!

Motorrad-Grundkurse

Melde Dich für Deine jeweilige Kategorie zum Motorrad-Grundkurs an.

6 STUNDEN GRUNDKURS

Melde Dich für diesen Grundkurs hier an, wenn Du schon im Besitz der Kategorie A1 bist und nun die Kategorie A bis 35 KW, oder ab dem 25. Lebensjahr die Kategorie A über 35 KW machen möchtest.

12 STUNDEN GRUNDKURS BIS 35 KW (BESCHRÄNKT)

Melde Dich für diesen Grundkurs hier an, wenn Du weniger als 25 Jahre aber mindestens 18 Jahre alt bist, um Motorräder bis maximal 35 KW zu fahren.

8 STUNDEN GRUNDKURS A1

Melde Dich für diesen Grundkurs hier an, wenn Du 16 Jahre alt bist, um Motorräder bis 50 ccm zu fahren, oder wenn Du 18 Jahre oder älter bist, aber nur Motorräder bis 125 ccm oder 11 KW fahren möchtest.

12 STUNDEN GRUNDKURS ÜBER 35 KW (UNBESCHRÄNKT)

Melde Dich für diesen Grundkurs hier an, wenn Du mehr als 25 Jahre alt bist, um Motorräder ab 35 KW und mehr fahren möchtest.

Verkehrskunde

Bist Du bereits im Besitz eines Führerausweises, zum Beispiel A1 oder Kategorie B und hast die Verkehrskunde schon besucht? Wenn ja, musst Du keine erneute Verkehrskunde absolvieren. Wenn nein, musst Du den Verkehrskunde-Unterricht zwingend besuchen. Nur wenn Du den 8 Stunden Verkehrskunde-Unterricht besucht hast, wirst Du zur Fahrprüfung zugelassen. Am besten meldest Du Dich zeitgleich mit den Grundkursen zur Verkehrskunde an.

Fahrstunden

Melde Dich nach dem Grundkurs frühzeitig bei mir an, um Deine 1. Fahrstunde zu organisieren. Aus meiner Erfahrung weiss ich, dass es Sinn macht, zusätzlich zum Grundkurs einige Fahrstunden zu besuchen. Ich zeige Dir dann, was an der Prüfung alles verlangt wird und auf was speziell zu achten ist. Natürlich solltest Du zwischen den Fahrstunden viel trainieren. Die Motorrad Prüfung besteht aus zwei wesentlichen Teilen. Einerseits dem Parcour und anderseits das Fahren im Verkehr. Achte darauf, dass Du auch während des Tages Fahrstunden einplanen kannst, weil auch die Prüfung während des Tagesverkehrs statt findet. Organisierst Du Fahrstunden nur am Abend, kann es sein, dass Du an der Fahrprüfung mit dem Werktags-Verkehr überfordert bist.

Anmelden zur Fahrprüfung

Fühlst Du dich bereit für die Prüfung? Die Wartefrist beträgt in der Regel 4-5 Wochen. Melde Dich daher rechtzeitig an und plane gut im voraus. Achte darauf, dass Motorrad-Führerprüfungen nur bis Ende Oktober statt finden und es Terminknappheiten gegen Ende Saison gibt.

Ganz wichtig: die Wahl des Motorrades

Es ist wichtig, dass Dein erstes Motorrad auch zu Dir passt. Am Anfang steht sicherlich der Geldbeutel an erster Stelle. Es ist daher keine Schande, sich am Anfang ein Occasions-Motorrad zu kaufen, dass auch einen guten Wiederverkaufspreis erziehlt.

Bei noch so manchem Neuling gibts dann eben doch Kratzer und Beulen. Dazu braucht es keine spektakulären Unfälle. Als Anfänger kann es Dir schon im Stand schnell passieren, dass Du das Motorrad nicht halten kannst und es einfach krachend auf den Boden fällt.

Darum ist es wichtig, dass Du Dir nicht gleich am Anfang ein schweres und leistungsstarkes Motorrad kaufst. Auch verlieren neue Motorräder mit kleinen Schäden stark an Wert. Vor allem aber steht der Spass im Vordergrund und den wirst Du am Anfang voraussichtlich mit einem schwer beherrschbaren Kraftpaket nicht haben und wie schon mancher Einsteiger frustriert aufgeben.

Falls Du eine Beratung beim Kauf Deines ersten Motorrades brauchst, kontaktiere mich über das Kontaktformular, oder rufe mich einfach an.

X
X